Digitale Schadensregulierung im Excon Ökosystem:

Wie MotionsCall die Versicherer unterstützt

Die Mitarbeiter von MotionsCall integrieren sich per Fernzugriff nahtlos in die Systeme und Abläufe der Versicherer und unterstützen sie dabei, ihre Aufträge zur höchsten Zufriedenheit der Versicherungsnehmer abzuwickeln. “Wir haben uns vom ersten Tag an flexibel organisiert und die Arbeit im Homeoffice etabliert”, sagt Hanke. “Wir mussten uns zu Beginn der Krise also nicht erst umstellen.”

“Wir unterstützen Versicherungen beim Schadenmanagement, wenn sich Personalengpässe ergeben - und zwar vollständig remote”

(Alexis Hanke, Geschäftsführer der MotionsCall GmbH, die von Excon mitbegründet worden ist)

 

Und so funktioniert es

Gemeinsam mit Excon unterstützt MotionsCall die Versicherer auch bei der Schadensbegutachtung mit neuesten Methoden. Hier spielt die Videoregulierung eine wichtige Rolle beim Erhalt der Betriebskontinuität. Der Mehrwert für die Versicherer ergibt sich aus der Kombination der erfahrenen Excon-Sachverständigen mit der Technologieplattform von MotionsCall.

“Wir nehmen den Schaden auf und geben den Versicherten Zugang zu unserem Portal”, erklärt Hanke. “Dort können dann Fotos vom Schaden und dazugehörige Dokumente hochgeladen werden.” Sollte zur weiteren Bearbeitung des Schadens ein Gutachter erforderlich sein, kann einer der Excon-Sachverständigen über die Plattform mit dem Geschädigten in Kontakt treten, ihn Bildmaterial vom Schaden anfertigen lassen und dieses aus der Distanz auswerten. “Dieses Vorgang ist natürlich nicht bei jeder Schadensart möglich, deckt aber bereits viele Fälle ab”, sagt Hanke.

Diese digitalen Vorteile kommen auch bei der Abwicklung von Kleinstschäden zum Einsatz, bei der die Versicherten ihre Schadensmeldung mit einem Video, das den Schaden dokumentiert, ergänzen, und damit bei erhöhter Betrugssicherheit zu einer schnelleren Abwicklung des Schadensfalls beitragen.